[Rezension] „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler

„Neues vom Räuber Hotzenplotz“

Meine Inhaltsangabe:
Der Hotzenplotz ist ein ganz schön gerissener Schurke. Und einen Hunger hat der, hat er doch der Großmutter alles weggegessen. Nichts hat er ihr, dem Kasperl und Seppel übriggelassen. Den Oberwachtmeister hat er eingesperrt. Die Uniform geklaut. In seiner Behausung ist alles durcheinander. Der Hotzenplotz will es Kasperl und Seppel heimzahlen. Doch diese zwei sind nicht dumm und versuchen ihrerseits den Hotzenplotz wieder einzufangen. Vielleicht gelingt es ja mit einer Flaschenpost. Wer wird der schlauere sein?

Meine Meinung:
Die Geschichten vom Räuber Hotzenplotz kennt ja jeder. Doch die neuen Geschichten vielleicht nicht. Jedenfalls fand ich das Buch, dieses Jahr auf den Kinder-und Jugendbuchwochen, im Regal bei Thienemann. Auch Altes kann toll sein. 1969 wurde es zum ersten Mal veröffentlicht. Otfried Preußler hat durch seine klare Sprache und die nachvollziehbare Handlung einen Dauerbrenner erschaffen. So kann man auch nach 49 Jahren dieses Buch noch gut lesen. Verständlich und mit guten Ideen begeistert er bis heute Kinder. Schön zu sehen, dass Kinder die lesen den Räuber Hotzenplotz auch noch kennen. Mit großer Freude las es Lisa, danach nun ich. Was soll ich sagen, der Räuber Hotzenplotz ist kein netter Mensch. Ich mag ihn nicht, aber das ist wohl so gewollt. Ich kann nur hoffen, dass solche Bücherschätze noch lange von vielen Generationen gelesen werden.

Zusammenfassung:

Ein Bücherschatz, der immer wieder gelesen werden sollte.

 

ISBN: 978-3522183208

Lesealter: ab 6 – 8 Jahre

Verlag: Thienemann Verlag

Dafür vergebe ich heute:


Advertisements

[Rezension] „Mein Hund Mister Matti“ von Michael Gerard Bauer

„Mein Hund Mister Matti“

Kurze Inhaltsangabe:
Für den 8-jährigen Corey ist MISTER MATTI der liebenswerteste Mischling, den er sich unter allen Welpen aussuchen konnte: Er beschützt Corey vor gefährlichen Stofftieren, versteckt sich mit ihm unterm Bett, wenn es blitzt und donnert, und findet ihn selbst unter tausend Jahrmarktbesuchern wieder. MISTER MATTI wird zu einem richtigen Familienmitglied, und Corey erzählt seine schönsten Hundegeschichten.

Meine Meinung:
Mister Matti ist ein toller Hund, besser kann man ihn sich nicht wünschen. Er mag zwar kein echter Dalmatiner sein, doch ein paar Punkte hat er schon. Die außergewöhnlichsten direkt über dem Herzen und unter dem Auge die aussieht wie eine Träne. Matti kann einiges. Mit Engelsgeduld erträgt er das er geschmückt wird, wie ein Weihnachtsbaum und kämpft auch mal gegen ungeliebte Stofftiere. Die Geschichte berührt, lässt einen nicht kalt. Klar und einfach in der Sprache gelingt es den Kindern, die Erlebnisse von Corey und Matti, gut zu verstehen. Auch Tränen blieben nicht aus. Bei Lisa und auch mir nicht. Wer Hundegeschichten mag, darf sehr gern zu diesem Buch greifen, das ein ganzes Hundeleben beinhaltet.

Zusammenfassung:

Wunderbare Geschichten über einen tollen Familienhund.

 

ISBN: 978-3423625876

Lesealter: ab 7 – 11 Jahre

Verlag: Hanser Verlag

Dafür vergebe ich heute: