[Interview] Mit der Autorin Lotte Maria Kaml

13090593_1702547750004094_329974423_o

Lotte Maria Kaml

Liebe Lotte,

Bettina´s Welt: Dankeschön das du dir heute Zeit nimmst, meine neugierigen Fragen zu beantworten.

Lotte: Sehr gerne! Ich bin schon gespannt was du von mir wissen willst.

Liebe Kinder,

Lotte gibt es praktisch zwei Mal. Vielleicht habt ihr auch Freunde die Zwillinge sind. Ist ganz schön verwirrend. 😀 Deshalb möchte ich gern wissen:

Wie ist es als Zwilling zu leben?

Es ist toll, eine Zwillingsschwester zu haben. Für uns ist das ganz normal, aber wir haben sicher eine engere Beziehung als andere Geschwister. Wenn es einer von uns nicht gut geht dann spürt die andere das sofort, auch aus großer Entfernung.

Seid ihr sehr unterschiedlich?

Wir werden heute noch manchmal verwechselt,  in unserer Kindheit  haben wir uns oft einen Spaß mit unserer Ähnlichkeit erlaubt. Mittlerweile haben wir uns jede für sich entwickelt. Die große Leidenschaft meiner Schwester ist das Fotografieren und meine das Schreiben. Aber in grundsätzlichen Dingen sind wir nach wie vor ein Herz und eine Seele und wir halten zusammen wie Pech und Schwefel.

Hast du Kinder?

Ich habe ein Patenkind. Jasmin ist gerade 5 Jahre alt geworden und ich habe ihr mein Buch „Geschichten aus dem Zauberwald“ gewidmet.

Du schreibst Kinderbücher die in einem Zauberwald spielen. Wie bist du auf die Idee gekommen?

Ganz einfach: Es gibt meinen Zauberwald wirklich! Unser Familienwald hat mich dazu inspiriert. Ich wollte immer schon fantasievolle Geschichten schreiben, mit Tieren und Pflanzen in der Hauptrolle.

Seit wann schreibst du?

Gerne geschrieben habe ich eigentlich so lange ich denken kann. In der Schule, dann beruflich und so nebenbei Gedichte für verschiedene Anlässe. Es war schon immer mein größter Wunsch eines Tages meine eigenen Bücher zu veröffentlichen.

Ist es sehr schwer Märchen für die Kinder zu schreiben?

Nein, ich liebe es! Ich brauche nur an meine eigene Kinderzeit  zu denken und an alles, was mich damals so fasziniert hat: Tiere, das Spielen in der Natur und die Freiheit der Gedanken. Einfach abtauchen in das Reich der Fantasie.

Wie sieht dein Schreib-Alltag aus?

Einen richtigen Schreib-Alltag gibt es bei mir nicht. Tagsüber fehlt mir die Zeit. Aber am Abend und oft bis tief in die Nacht sitze ich am Laptop und kann nicht mehr aufhören.

Gibt es wichtige Dinge die du für die kreative Phase brauchst?

Eigentlich nur Eines: Absolute Ruhe! Mit meinem Kater Maxi und leiser Musik (am Liebsten was Klassisches) werde ich zum Einsiedler.

Was sind deine nächsten Projekte?

Mein drittes Zauberwald-Buch ist in Arbeit. Außerdem schreibe ich an einem Manuskript für erwachsene Leser. Das große Thema vom Leben und Sterben der Menschen, außergewöhnliche Schicksale. Natürlich geht es auch dabei nicht ohne Wald, Natur und unsere tierischen Gefährten. Fantastische Geschichten mit Tiefgang sozusagen.

Könntest du dir vorstellen, gar nicht mehr zu schreiben?

Nein, das kann ich mir nicht vorstellen. Das Schreiben gehört einfach zu meinem Leben. Manchmal sitze ich am PC und die Sätze fließen wie von selber in die Tasten. Eine Geschichte oder ein Gedicht, das Ganze verselbstständigt sich irgendwie. Ob es einmal veröffentlicht wird oder nicht spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Es ist einfach meine Leidenschaft.

Hast du schon Lesungen gemacht?

Ja, in unserer Gemeindebücherei. Es war ein toller Abend! Niemals hätte ich mit so vielen Besuchern gerechnet, es gab zu wenig Sitzplätze und viele Zuhörer standen die ganze Zeit dicht gedrängt im Treppenaufgang. Ich liebe es, vor Publikum zu lesen. Es ist ein faszinierendes Gefühl die Menschen mitzunehmen in eine von mir erschaffene Fantasiewelt. Das hat was Magisches!

Wie bereitest du dich auf so eine Lesung vor?

Ich richte mich in erster Linie nach der Zeitvorgabe: Wie lange soll die Lesung dauern, wie viel Zeit ist für die Musik einzuplanen, usw. Danach kommt die Auswahl des gelesenen Textes, der schwierigste Teil. Dann drucke ich mir das Ganze aus, schaue auf die Uhr und lese laut, deutlich und laaaangsam (während ich mit den Blättern durch das Wohnzimmer spaziere), auf die richtige Betonung achtend meine Geschichten. Ich habe glücklicherweise keinerlei Lampenfieber und kann das Ganze richtig genießen.

Wohin würdest du gern gehen um ungestört schreiben zu können, oder Urlaub zu machen?

Am Liebsten dahin wo es wirklich ruhig ist. In ein Kloster zum Beispiel. So eine „Schreibkarenz“ ohne die Ablenkungen des Alltags wäre was Tolles. Urlaub machen würde ich gerne wieder mal in Italien, gerne in der Nähe von Venedig. Das ist meine Lieblingsstadt.

Hast du immer etwas zum Schreiben dabei?

Nein, nur mein Handy. Wenn ich etwas sehe das mich inspiriert  schreibe ich das einfach in die Notizen. Es sind oft die kleinen Dinge die man schnell wieder vergisst, aus denen aber interessante Geschichten entstehen.

Wenn du liest, was für Bücher magst du?

Das ist bei mir bunt gemischt. Natürlich die Klassiker der Literatur, interessante Biographien, außerdem bin ich ein Krimi-Fan.

Gibt es auch Autoren die du toll findest?

Ja, ich mag zum Beispiel Paolo Coelho, Gabriel Garcia Marques, Khalil Gibran, Marc Twain und  Agatha Christie sehr gerne. Aber die Liste meiner Lieblingsautoren ist ziemlich lang …

Wo kann man dich denn mal treffen?

Also am Einfachsten ist derzeit ein „Facebook-Treffen“ mit mir! Ansonsten bin ich ziemlich eingespannt und meine freien Abende widme ich – natürlich –  hauptsächlich dem Schreiben. Aber ich freue mich über neue Freunde mit denselben Interessen und den Austausch auf FB!

Das war ein tolles Interview. Schön von dir so viel Neues erfahren zu haben.

Dankeschön!

Lotte: Ich sage danke, es hat mir großen Spaß gemacht!

Von Lotte Maria Kaml sind erschienen:

www.amazon.de/Die-Pilger-aus-dem-Zauberwald

www.amazon.de/Geschichten-aus-dem-Zauberwald

13120674_1702629149995954_662528598_o

Falls ihr mehr über Lotte wissen wollt, dann besucht sie doch auf:

www.lottekaml.at

www.facebook.com/lotte.kaml

 Aber schnell Krümelchen, Flöckchen und Fusselchen sind auch schon los gelaufen in den Zauberwald. Die wollen das nämlich mit eigenen Augen sehen.

[Kinderbuch-Projekt] Würfelgeschichten

Eine Idee für ein Kinderbuch!

IMG_1382

An einem schönen Weihnachtsfest, traf ein Brief ein. Von meiner lieben Freundin

Hilke – Gesa Bußmann

Sie ist ein ganz besonderer Mensch und hatte in diesem Moment, mir nicht nur 9 Wörter geschenkt, sozusagen ausgewürfelt, sondern mir auch die Idee eingegeben selbst ein Buch mit Würfelgeschichten zu schreiben.

So hoffte ich eines Tages, die Zeit dazu zu haben. Mir scheint nun ist genau diese Zeit gekommen. Wann sie fertig sein werden, ist noch ungewiss. Dennoch möchte ich es wagen. So würfele ich also heute aus. Es werden 10 Geschichten vorerst mal. Nun bin ich gespannt! Ihr auch?

IMG_1381

Nun geht es los!

Geschichte 1

IMG_1386

Geschichte 2

IMG_1389

Geschichte 3

IMG_1390

Geschichte 4

IMG_1391

Geschichte 5

IMG_1392

Geschichte 6

IMG_1394

Geschichte 7

IMG_1395

Geschichte 8

IMG_1397

Geschichte 9

IMG_1398

Geschichte 10

IMG_1399

Sehr interessante Mischungen habe ich da vor mir. 😀

Wenn ihr also Rauchwolken über meinem zuhause aufgehen seht, das ist nur mein Kopf der sich anstrengt. ❤

[Auslosung] Blogger schenken Lesefreude – Gewinnspiel

blogger2015W-1024x533-2

🙂 Auslosung 🙂

Genau so war das vor wenigen Tagen, jetzt sind sie super froh das sie mitmachen durften und sind sehr brav.

 

Hallo wir sind es! Krümelchen, Flöckchen und Fusselchen!

lesezeichen-farbe-3

„Da geht doch die Bettina einfach hin und macht auf ihrem Schreib – Blog www.bettinalippenberger.de

mit bei „Blogger schenken Lesefreude“! Als ob das für uns nichts wäre,“ regt sich Krümelchens Unmut. „Wir haben gleich ganz fest geschimpft mit ihr. Das könnt ihr euch vorstellen,“ erklärt Fusselchen. „Wollten doch auch dabei sein!“, meint Flöckchen.

„Flöckchen ist gleich am Bücherregal hoch und hat die Bücher für euch ausgesucht“, erzählt Krümelchen weiter. „Fusselchen und ich fanden es eine gute Wahl, denn Band 1 hat ja jetzt schon wirklich jeder. Hoffen wir zumindest.“ -Krümelchen guckt euch forschend an. „Na klar habt ihr das!“, winkt Fusselchen ab. „Hey Jungs ihr könntet mir gern mal helfen.“ „Oh entschuldige Flöckchen.“ – Krümelchen und Fusselchen helfen kurz Flöckchen, so können sie wenigstens nicht weiter schimpfen. Da dachte ich doch das die Aufregung zu viel für sie sei. „Pah Quatsch!“, fallen mir die drei nun ins Wort, „du weißt doch selbst das wir Abenteuer lieben.“ „Dann gebe ich mich geschlagen“, und werfe theatralisch meine Hände nach oben.

Bedeutet ich gebe auf!

Jetzt aber zur Auslosung:

Gewonnen haben:

Lostopf 1

51xVYvFBQJL

Lagoonadelmar

 

Lostopf 2

81hZnq0nDXL

Kristina

 

Von Herzen wünsche ich euch Beiden

Viel Spaß beim Lesen und Malen!

An alle Anderen, bitte seid nicht traurig.

Fand es echt toll das ihr mitgemacht habt! Meine drei hoffen das ihr mal wieder vorbeischaut!

[Rezension] „Geschichten aus dem Zauberwald“ von Lotte Maria Kaml

TSV-Header-BlankPages

13077380_1701326643459538_98557035_n

Kurze Inhaltsangabe:

Wie ist es, wenn man im schönsten Wald der Welt zu Hause ist. Friedlich ohne Aufregungen? Nein ganz sicher nicht. Man muss gemeinsam aufeinander aufpassen. Anderen helfen und auch mal schwierige Rätsel lösen oder Suchtrupps zusammenstellen. Wenn dann alles geschafft ist, legt man sich hin und geht ins Träumeland.

Meine Meinung:

Zauberhafte Wesen und Tiere des Zauberwaldes kümmern sich mal um eine Schneeflocke, einen Stein, Waldgeister und Regenwürmer. Es geht um die Gemeinschaft, und darum Kindern Ratschläge zu geben wie man sich richtig verhält. Aber ohne den erhobenen Zeigefinger. Zum Beispiel das man niemanden verdächtigen sollte.

Die Geschichten sind gut verständlich. Leicht zu lesen und genau das Richtige für die abendliche Lesezeit. Sie sind spannend, aber auf eine kindlich gute Weise. So das jedes Kind sich zwar Gedanken darüber macht wie es weitergeht, aber trotzdem gut einschlafen kann. Sich auf den nächsten Abend freuend. Einige von den Geschichten sind etwas länger, so dass sie an zwei Abenden vorgelesen werden können.

Manchmal sind in den Geschichten gleiche Vorgehensweisen vorhanden. Was aber den Kindern sicher nicht auffällt.

Bei den Illustrationen möchte ich die Bilder von „Das Liebesgedicht“, „Manuels Abenteuer“, „Schweres Gepäck“, „Der Mond geht auf Reisen“, „Schöne Aussicht“, „Die Invasion der Gänse“, „Das kleine Sandkorn“, „Anton“ und „Mal oben – mal unten“ hervorheben.


Mein Fazit:

Ein Buch für Kinder, zum Vorlesen und Anschauen während Mama, Papa, Oma oder Opa es vorliest.

Lesealter ab 5 Jahre

Dafür gibt es heute 4 zauberhafte Flöckchen! 🙂

Flöckchen 4 x

[Blogger schenken Lesefreude] Gewinnspiel!

blogger2015W-1024x533-2

🙂 Gewinnspiel 🙂

Kurze Info:

  • Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet und
    ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben.
  • Wenn sich ein Gewinner nicht meldet wird der Gewinn nochmals verlost.

  • Verluste auf dem Postweg werden nicht ersetzt.

  • Alle Bücher werden von mir signiert, gerne nach dem Gewinn auch mit Wunschwidmung.

  • Das Gewinnspiel läuft vom 20.4.2016 um 10 Uhr – 27.4.2016 um 23.59 Uhr

  • Ausgelost wird am 28.4.2016

  • Vorraussetzung zur Teilnahme ist außerdem das Beantworten der Fragen.

  • Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel, erkennt der Teilnehmer ausdrücklich und verbindlich diese Allgemeinen Teilnahmebedingungen an.

Unbenannt

Hallo wir sind es! Krümelchen, Flöckchen und Fusselchen!

lesezeichen-farbe-3

„Da geht doch die Bettina einfach hin und macht auf ihrem Schreib – Blog www.bettinalippenberger.de

mit bei „Blogger schenken Lesefreude“! Als ob das für uns nichts wäre,“ regt sich Krümelchens Unmut. „Wir haben gleich ganz fest geschimpft mit ihr. Das könnt ihr euch vorstellen,“ erklärt Fusselchen. „Wollten doch auch dabei sein!“, meint Flöckchen.

„Flöckchen ist gleich am Bücherregal hoch und hat die Bücher für euch ausgesucht“, erzählt Krümelchen weiter. „Fusselchen und ich fanden es eine gute Wahl, denn Band 1 hat ja jetzt schon wirklich jeder. Hoffen wir zumindest.“ -Krümelchen guckt euch forschend an. „Na klar habt ihr das!“, winkt Fusselchen ab. „Hey Jungs ihr könntet mir gern mal helfen.“ „Oh entschuldige Flöckchen.“ – Krümelchen und Fusselchen helfen kurz Flöckchen, so können sie wenigstens nicht weiter schimpfen. Da dachte ich doch das die Aufregung zu viel für sie sei. „Pah Quatsch!“, fallen mir die drei nun ins Wort, „du weißt doch selbst das wir Abenteuer lieben.“ „Dann gebe ich mich geschlagen“, und werfe theatralisch meine Hände nach oben.

Bedeutet ich gebe auf!

Diese 2 Bücher haben die drei Freunde für euch ausgesucht!

Lostopf 1

51xVYvFBQJL

Male jetzt mit Krümelchen und seinen Freunden. Mehr als 25 Bilder laden Dich zum Malen und Basteln ein. Der Riesen-Malspaß für kleine (und auch große) Krümelchen-Fans!

 

Lostopf 2

81hZnq0nDXL

Klappentext:

Krümelchen und seine Freunde unternehmen eine Reise nach Österreich, in die schöne Stadt Wien. Sie erforschen Gebäude, eine Schule und müssen als Superdetektive einen sehr heiklen Fall lösen. Was da sonst noch alles passiert? Das Buch ist mit bunten Illustrationen ausgestattet und es finden sich in jedem Kapitel Bilder zum Ausmalen.
Dieser Sonderband von „Krümelchen“ wurde eigens für den Verein „Respekt für Dich – Autoren gegen Gewalt“ für die Hilfe für Gewaltopferkinder in den Autonomen Österreichischen Frauenhäusern herausgegeben.

Hier nun die Aufgabe:

Die drei Freunde wollen wissen:

Was ist euer Lieblingskinderbuch gewesen oder ist es noch?

Wie schenkt ihr Lesefreude?

Lest ihr abends euren Kindern noch Geschichten vor?

Außerdem müsst ihr euch für einen Lostopf entscheiden.

Mehrere Nennungen sind nicht möglich.

Von Herzen wünsche ich euch Allen

Viel Glück!images