[Rezension] „Kleiner Dreckspatz Aurelia – Wasch dich doch mal!“ von Dorothea Flechsig

Inhaltsangabe:

Wer richtig spielt, ist schmutzig! „Liebe Aurelia, du musst dich mal waschen. Sogar der größte Dreckspatz macht sich sauber!“, schimpft Aurelias Papa. „Wie wäscht sich denn ein Spatz?“, fragt Aurelia. Und wie wäscht sich ein dicker Elefant? Eine süße Katze oder ein großer brauner Bär? Aurelia probiert alles aus.

Meine Meinung:

Das Cover besteht aus zwei Ebenen. Die Bäume, das Gras, die Erde, und der Himmel sind matt gehalten. Aurelia, der Bär, der Hase, und ihr Stofftier glänzen. Genau wie der Titelschriftzug.

Das Buch liegt gut in der Hand. Es wurde auf die Seitendicke wertgelegt, das diese nicht so schnell reißen können.

Die Illustrationen von Suse Bauer sind liebevoll gestaltet. Mit viel Talent zeichnet sie die Umgebung, jeden Halm und die Ausdrücke in den Gesichtern der Menschen und Tiere.

Die Figuren und die Umgebung laden ein sich die Bilder immer wieder anzuschauen, auch als Erwachsener. Sie regen außerdem die Fantasie an. Kinder werden vielleicht sogar ihre eigenen Geschichten erzählen, was da gerade passiert.

Der Text von Dorothea Flechsig ist kurz aber aussagekräftig. Passend zu jedem Bild.

Aurelia ist ein Sonnenschein, spielt gern draußen. Ist süß und neugierig. Sie will wissen wie sich Tiere waschen. Sie testet das auch gleich mal aus. Am Schluss jedoch als sie den Eichelhäher imitiert, rennt sie schnell nach Hause. Es wird ihr klar das so ein Bad in der Wanne was ganz tolles ist. Wer weiß wenn eure Kinder das Lesen, haben sie auch Lust auf ein schönes warmes Bad. Denn so schön sauber wird man eben nur da.

Mein Fazit:

Aurelia, ist ein Buch das den Kindern neues Wissen bringt.

Liebevoll und mit viel Herz.

*******************

Verlag: Glückschuh Verlag
Seitenanzahl: 38
Empfohlenes Alter: 24 Monate – 6 Jahre
Preis 9,95€
ISBN: 9783943030488

 

Dafür vergebe ich heute:

5 von 5 Fusselchen


[Auslosung] Blogger schenken Lesefreude – Gewinnspiel

Die Lostöpfe waren wie die Drei traurig feststellen mussten, sehr dünn besiedelt.

Was eure Gewinnchancen sehr erhöhte. Das freut uns für euch. Nun aber lange Rede kurzer Sinn,

(das ist so ein Spruch: der bedeutet wir kommen jetzt ganz schnell zur Auslosung)

Gewonnen hat:

Lostopf 1

Barbara

Lostopf 2

Herzchaosmama

Lostopf 3

Beluri

Herzlichen Glückwunsch, an alle Gewinner!

Bitte meldet euch spätestens bis zum 6. Mai 2017 unter wavedancer@arcor.de

[Gewinnspiel] Blogger schenken Lesefreude – Welttag des Buches 23. April 2017

Ihr ahnt es schon,

die Drei lassen nicht locker. Gestern als ich begann, für den Blog von Bettinas Welt, den Beitrag zu schreiben, schauten sie mich grimmig an. Saßen auf meiner Schulter, verwuschelten meine Haare, was ich ja gar nicht mag. Warfen mir allerlei Staubflocken, Krümel und Sockenfussel in allerlei Ecken. Kitzelten mich am Hals, und versteckten sich frecherweise in meiner Tasche. Sie ließen mich, auch auf meiner Arbeit nicht in Ruhe.

Wartet mal. Krümelchen erhebt Einwände.

„Wir wollten einfach auch mitmachen.“ Fusselchen und Flöckchen nicken wild.

„Genau, und deshalb haben wir dich genervt“, meinte nun auch Fusselchen.

„Es kann doch nicht sein, das du mitmachst und wir Kleinen nicht“, stellte Flöckchen klar.

„Du hast ja Recht, ihr Alle habt das. Aber ich wusste einfach nicht, welche Bücher ich wählen sollte.“

„Wieso hast du nicht uns gefragt“, wollte Krümelchen wissen.

„Ach ihr hättet es gewusst?“ Wieso wunderte mich das nicht.

„Klar, denn wir durchstöbern öfter dein Regal“, erklärte Fusselchen. Ich gab mich geschlagen.

„Okay, welche Bücher sind denn in eurer engeren Auswahl?“

„Das ist ganz leicht!“, sangen sie im Chor. Oh mann mir bleibt auch nichts erspart. Lächelnd sehe ich zu wie die drei, zu meinem Bücherregal eilen.

„Jetzt komm schon. Allein schaffen wir das nicht“, rief Krümelchen. Frecher Zwerg.

„Ich komm ja schon.“

Flöckchen war nach oben geschwebt, ließ den Faden nach unten, der immer dort befestigt war, an denen Fusselchen und Krümelchen hochkletterten.

„Hier, das da.“ Krümelchen stand vor einem dickeren Buch, es war blau in der oberen Hälfte und braun in der Unteren.

„Und das hier.“ Flöckchen schwebte auf ein Buch zu das schmal war und sehr farbig. Fusselchen indessen hatte auch ein schmaleres Werk von mir ausgesucht das in gelb, braun und blau daher kam.

„Gut, dann ist die Wahl getroffen.“ Irgendwie war ich echt erleichtert.

Ach ja, ihr wollt jetzt sicher wissen welche das sind.

Krümelchen, Fusselchen, Flöckchen wollt ihr sie vorstellen?

„Au ja!“

„Dann legt mal los.“

Lostopf 1

Unsere Reise startet diesmal auf einer Wiese.

Wir wollen einer Katze helfen, sie heißt Cleo.

Aber das ist gar nicht so leicht.

Lostopf 2

Hier geht es nicht um uns,

aber um ein Buch das in einer Buchhandlung versauert.

Es wünscht sich nichts mehr als da raus zu kommen.

Es wurde für den guten Zweck geschrieben.

Lostopf 3

Wir sind in Wien bei Karin Pfolz, unserer Verlegerin und Freundin.

Was wir da alles erleben, ist einfach aufregend.

Bettina schrieb es für den Guten Zweck.

Für die Gewaltopferhilfe.

****************

Was ihr dafür tun müsst?

Entscheidet euch für einen Lostopf und

beantwortet (lies den Text nochmal durch)

die Frage:

Wer hat welches Buch ausgesucht?

Mitmachen können deine Eltern für dich,

oder wenn du ihre Zustimmung hast.

Außerdem solltest du hier in Deutschland wohnen.

Viel Glück!

Vom 22. April 20 Uhr bis 1. Mai um 23.59 Uhr

könnt ihr in eins der Lostöpfchen hüpfen!

Am 2. Mai lose ich aus. 😀

Neuer Verlag für „Krümelchen und seine Freunde“

„Krümelchen und seine Freunde“ ziehen um!

Vom Traumstunden Verlag in Essen zum

Traumschwingen Verlag nach Bielefeld


Der April hatte eben begonnen als:

der Traumstunden Verlag aus Essen aus persönlichen Gründen, nach 10 Jahren, seine Pforten schloss. Krümelchen, Flöckchen und Fusselchen sahen sich komisch an, während ich ihnen das erzählte. Sie waren sehr traurig, das konnte ich in ihren kleinen Äuglein sehen. Wer wäre das nicht. Dann guckten sie zu mir hoch, und die Frage die jetzt kam, war vorprogrammiert. Was machen wir jetzt Bettina? Keine Ahnung. Aber lasst mich das machen, mir wird schon was einfallen. Kurzfristig hatte ich auch keine Idee. Obwohl doch da war was. Es gab da einen neuen Verlag von zwei Freunden. Sie hatten Krümelchen genauso ins Herz geschlossen wie ich. Das wäre Megaklasse…wenn das funktionieren würde…uiuiui. Den 3 sagte ich noch nichts, musste ich mir doch erst sicher sein.

Claudia

und

Sascha

machten Freudenhüpfer und nahmen die 3 Chaoten gerne bei sich auf. Kaum war die abschließende Vereinbarung von Britta aus dem Traumstunden Verlag via Mail gekommen, bereitete Sascha auch schon die Verträge vor. Seit gestern ist es nun ganz offiziell. Krümelchen, Fusselchen und Flöckchen werden zukünftig ihre Abenteuer im Traumschwingen Verlag erleben.

Auch eine andere Änderung gibt es leider noch.

Jennifer Homann, die mittlerweile einen tollen Mann geheiratet hat, außerdem ziemlich viel in arbeitstechnischer und familiärer Hinsicht um die Ohren hat, wird keine weiteren Illustrationen für Krümelchen anfertigen können. Darüber bin ich megatraurig, aber kann es auch verstehen. Sie ist eine liebgewonnene Freundin, die Krümelchen Leben eingehaucht hat. Wir haben das Projekt gemeinsam gestartet. Es war unser Baby. Aber das Leben ist manchmal verrückt und voller Dinge die einen von den schönen Dingen und wundervollsten Hobbies abhält. Ich wünsche ihr das sie irgendwann zurück findet, zum Schreiben und Zeichnen, beides kann sie phänomenal gut.Wir stehen in Kontakt, denn ohne Sie wäre mein Leben ärmer. Danke Jenni! ❤

😀 Jetzt wieder was erfreuliches. 😀

Band 1 und 2 gibt es schon als ebook zu erwerben.

Hier den Link zum Verlag:

www.traumschwingen.de

Die Links zu den eBooks folgen noch. 🙂

 

 

[Rezension] „Sophie und die Hexe von nebenan“ von Sibylle Wenzel

Inhaltsangabe:

Eben noch sind Sophies Aussichten für die Sommerferien mehr als öde: Ihre Mutter meint, eine Tochter aus gutem Hause muss auch in den Ferien Klavier, Ballett und Mathe üben. Doch dann passieren die kuriosesten Dinge … Die neue Klavierlehrerin hat definitiv keine Ahnung von Musik und Sophies Hund Strichpunkt benimmt sich plötzlich mehr als komisch! Als Strichpunkt dann auch noch verschwindet und die verrückten Nachbarinnen noch durchgeknallter sind, als Sophie es sich je hatte träumen lassen, beginnt für sie der wohl magischste, aufregendste und verrückteste Sommer aller Zeiten.

(Quelle: amazon)

Meine Meinung:

Sophie hat es nicht leicht. Sie soll die perfekte Tochter sein. Mit steifen Kleidchen, Gesangs-, Klavier und Ballettunterricht. Dabei will sie doch einfach nur, das man sie mal in Ruhe lässt. Vorallem in den Sommerferien. Ich glaub das würde mir auch, auf den Keks gehen, euch auch oder? Als Strichpunkt ihr Hund, verschwindet entdeckt sie auf der Suche ein Loch im Zaun. Und dahinter eine für sie ganz neue, aufregende, spannende Welt. Sie stolpert da in eine Geschichte rein, von der sie keine Ahnung hat, wohin die führt. Pippa ist cool und auch Täcks ist einfach klasse. So eine Oma wünscht sich wohl jeder. Obwohl unsere Omas und Opas sind auch Megatoll. Sie können nur nicht hexen. Also die Idee das ein normales Mädchen wie wir, unter einem Zaun durchklettert und dann plötzlich vor Geräten aus der Küche steht, die sich sogar selbst ausräumen, fand ich richtig spitze. Auch das der Hund Strichpunkt heißt, man nicht nur mit Zauberstäben wie wir sie aus „Harry Potter“ kennen, zaubern kann, sondern auch mal ein Schraubendreher dazu fähig ist, brachte mich zum Schmunzeln. Super war auch das Sophie endlich den Mut hat, ihren Eltern zu sagen, das sie sich mehr Zeit zum Spielen und Malen wünscht. Nur eins gefiel mir nicht und das war der Schluss. „Und dann gingen sie schwimmen.“ war nicht der Satz der die Geschichte passend abschloss. Hätte mir eher was gewünscht wie: Sophie strahlte Pippa an. Glücklich hakte sie sich bei ihr ein. Sophie war sehr gespannt, was sie mit ihrer neuen Freundin, noch alles erleben würde.

Mein Fazit:

Ein zauberhaftes Buch, in dem Zusammenhalt das Wichtigste ist.

Lesealter: 9 – 11 Jahre

Dafür vergebe ich heute:

5 von 5 Flöckchen


[Rezensionen] für „Krümelchen und seine Freunde“ auf amazon

lesezeichen-farbe-3

Nach vielen Jahren, die nun die Bücher schon auf der Welt sind,

ziehe wir heute mal einen Zwischenstand:

Band 1

10720965_395223877293417_1040614345_n

18 Rezensionen

davon 17 x 5 Sterne & 1 x 3 Sterne

Krümelchen-seine-Freunde-entdecken-Welt Band 1

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Band 2

band2 Cover_demo

7 Rezensionen

7 x 5 Sterne

Krümelchen-seine-Freunde-entdecken-Welt Band 2

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Sonderband Wien

81hZnq0nDXL

3 Rezensionen

3 x 5 Sterne

Krümelchen-seine-Freunde-entdecken-Welt Sonderband Wien

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Band 1 englisch

51s6q0z9hwl

Leider noch ohne Rezensionen 

Crumby and his Friends – Volume 1

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Sonderband Wien englisch

CRUMBI front GROss

Leider noch ohne Rezensionen

Crumby and his Friends – Vienna – Special Edition

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

„Krümelchen und seine Freunde“ – Das Malbuch

51x82n7m7kl

3 Rezensionen

 3 x 5 Sterne

Krümelchen-seine-Freunde – Das Malbuch

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Band 3

front

Leider noch ohne Rezensionen

Krümelchen-seine-Freunde-entdecken-Welt Band 3

 ⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Wir würden uns freuen, wenn wir noch ganz viele Kinderaugen zum Leuchten bringen dürften.

Wer weiß, vielleicht geht es auch bei euch bald, sehr turbulent zu.

Ich meine noch turbulenter als überhaupt schon.

Denn ihr müsst wissen, die drei

– Krümelchen, Flöckchen und Fusselchen – 

sind immer für einen Spaß zu haben.

Danke!

Krümelchen, Flöckchen und Fusselchen mehr als nur Freunde

cropped-cover-vorderseite-probe.jpg

Hallöchen,

heute möchte ich euch erzählen warum Krümelchen, Flöckchen und Fusselchen mir so viel mehr sind, als nur Freunde.

2012 begann es mit der Idee. 2013 erblickte das erste Band das Licht der Welt.

Wir, also Jennifer und ich arbeiteten von 2012 – 2013 fieberhaft an den Details, bis es soweit war. Es ließ uns die komplette Zeit nicht los.Uns trennten allerdings 566 km. Wir mussten uns was einfallen lassen. Da es ein Geheimprojekt war, nutzen wir nicht das Internet sondern schrieben uns ganz altmodisch seitenlange Briefe.

Wir lebten mit den drei Freunden, machten uns Gedanken,

wie sie auf manche Situationen reagieren würden.

Wie frech sie sind, wie viel Köpfchen sie haben, was sie bewegt und wie wichtig ihnen Freundschaft ist.

Jennifer zeichnete ein Bild, nach dem Anderen.

Bis schlußendlich die Drei so aussahen, wie ihr sie heute kennt.

Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht an die Drei denke, oder sie mir mal wieder einen Streich spielen. Darin sind sie unschlagbar. 😀

Aber es macht Spaß!

Sobald die drei auftauchen, fange ich an zu lächeln.

Werde wieder Kind und laufe durch die Gegend, um neue Ideen und Geschichten zu entdecken.

Es sind die Kleinigkeiten, die das alles zu einer besonderen Freundschaft machen. Sie sind aus einem Augenblick heraus entstanden, aus einer Momentaufnahme meines Lebens.

Weshalb es mehr ist als eine Freundschaft, sie sind Teil meines Lebens.